Weiterlesen zurück zur Übersicht

Das ist eine gute Frage. Das, was ihr auf dem Foto sehen könnt, das nennt man einen Empire Kandelaber. Davon gibt es zwei im Schloss Eutin, sie flankieren die Thronsessel. Flankieren bedeutet, dass sie zu beiden Seiten der Thronsessel stehen. Warum das so wichtig zu erzählen ist? Weil alles in diesem Zimmer so steht, wie es wirklich in einem Thronsaal gestanden haben kann.

Nun aber zurück zu den Kandelabern. Ihr seht, dass in dem Kandelaber Kerzen stecken. Ein Kandelaber ist also eine Art Kerzenständer und zwar einer mit mehreren Armen. Unser hat 12 geschwungene Arme. Seht Ihr, wo die Arme herkommen? Richtig, aus einem Füllhorn. Das Füllhorn wird von Genien getragen. Das sind geflügelt dargestellte Gottheiten der römischen Mythologie.

Jetzt haben wir noch gar nicht geklärt, was „Empire“ bedeutet. Hier ist es eine Kunstform, die besonders feierlich und edel ist. Sie ist, wie auch der Kandelaber, in Frankreich entstanden. Sicher wundert Ihr Euch über die schwarze Farbe des Kandelabers. Er besteht aus Bronze und ist schwarz gefasst, weil schwarz damals als schön und edel galt. In dieser Kunstform benutzte man viele Motive aus der Antike, also Girlanden, Lorbeeren, Adler, Schwäne, Tempelformen und vieles mehr. Typische Motive könnt Ihr auf dem Untersatz sehen.