STIFTUNG SCHLOSS EUTIN

Die Stiftung Schloss Eutin wurde 1992 als Stiftung öffentlichen Rechts gegründet. Herzog Anton Günther von Oldenburg brachte als Stifter das Schloss mit seiner originalen Ausstattung und den Schlossgarten mit seinen Gebäuden in die Stiftung ein. Die Sanierungs- und Restaurierungskosten übernahm im Gegenzug das Land Schleswig-Holstein. Zeitgleich zur Sanierung wurde der Museumsbetrieb ab 1997 aufgenommen. Seit Abschluss der aufwendigen Arbeiten im Jahr 2006 ist das Schloss Eutin in seiner heutigen Form als Museum zu besichtigen.

Satzung

Satzung der Stiftung Schloss Eutin
Datei herunterladen

Tätigkeitsberichte

Hier stehen Ihnen die Tätigkeitsberichte der Stiftung Schloss Eutin zur Verfügung:

Tätigkeitsbericht 2017
Datei herunterladen

Tätigkeitsbericht 2016
Datei herunterladen

Tätigkeitsbericht 2015
Datei herunterladen

Tätigkeitsbericht 2014
Datei herunterladen

 

Baumaßnahmen

Nachgründung

Auftragsvergabe nach der VOB/A

1. Auftraggeber:                                    

Stiftung Schloss Eutin
Schlossplatz 5
23701 Eutin

Tel.: 04521 | 70 95 0
Fax: 04521 | 70 95 30
Mail: info@schloss-eutin.de

2. Gewähltes Vergabeverfahren:

- beschränkte Ausschreibung


3. Auftragsgegenstand:

- Nachgründung des Schlossfundaments

4. Ort der Ausführung:

Schloss Eutin, Eutin

5. Beauftragtes Unternehmen:

Keller Grundbau GmbH

Stiftungsrat

Mitglieder

Staatssekretär Dr. Oliver Grundei · Stiftungsratsvorsitzender
Christian Herzog von Oldenburg · Stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender
Alexander Herzog von Oldenburg
Caroline Herzogin von Oldenburg
Carsten Behnk, Bürgermeister der Stadt Eutin
Ludwig Hirschberg
Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein
Prof. Dr. Hans Wißkirchen
Tim Brockmann, Mitglied des Landtags

Team
Ausschreibungen

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei der Stiftung Schloss Eutin. Zurzeit haben wir jedoch keine Vakanzen zu besetzen.